HWS Inde Stolberg

Stolberg-Atsch, Nordrhein-Westfalen

Im Rahmen der Renaturierung, des Rückbaus der Indewehre oberhalb des Gewerbeparks Hamm-Mühle und des Hochwasserschutzes in Stolberg-Atsch sind im Wesent­lichen die folgenden Leistungen auszuführen.

Projektbeschreibung

Die aufgeführte Reihenfolge gibt einen zweckmäßigen Bauablauf wider:

  • Herstellung eines Rasters mit Probeschürfen unter gutachterlicher Begleitung
  • Herstellung einer Geschwemmselfalle im Oberlauf der Inde
  • Profilverbreiterung im Unterlauf mit Abriss der Ufermauern
  • Geländemodellierung auf der Weidefläche
  • Beräumung des Bachlaufs bis zur Brücke
  • Erstellung eines neuen Gewässerverlaufes der Inde mit einer Auenbreite zwi­schen ca. 20 m und 50 m auf einer Länge von ca. 400 m.
  • Geländemodellierung der Vorländer (altes Indebett)
  • Verlängerung von vorhandenen RW-Leitungen bis ins neue Indebett
  • Teilabbruch der vorhandenen Wehre
  • Verfüllen des Mühlengrabens
  • Zaun entlang des Mühlengrabens
  • Herstellung einer Blocksteinrampe
  • Herstellung von Betriebs- und Fußwege

Projektsteckbrief

  • Bauherr:
    Wasserverband Eifel-Rur
    Fon: +49 2421 494 0
    Web: www.wver.de
  • Bausumme: 670.000 Euro
  • Bauzeit: Januar 2013 bis Dezember 2013
  • Ort: Stolberg-Atsch
  • Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Wann lernen wir uns kennen?

Jetzt Kontakt aufnehmen