Düssel

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

Mit der Verabschiedung der EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) und der Neufassung des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) wurde als wesentliches Leitziel der Gewässerentwicklung die Erreichung des guten ökologischen Zustands der Oberflächengewässer festgeschrieben. Die gewässerökologische Umgestaltung der Südlichen Düssel auf einer Länge von rd. 1.800 m, vom Spaltwerk Höherhof bis zum Durchlass der Deutschen Bahn, südwestlich der Straße Eller Kamp, wird wesentlich zur Erreichung dieses Ziels beitragen.

Projektbeschreibung

Des Weiteren wird der Hochwasserschutz gegen das maßgebliche 100jährliche Hochwasserereignis, der derzeit nicht durchgängig vorhanden ist, im Zuge der Maßnahme hergestellt sowie verbessert.

Die Sohle besteht aus 4,50 m breiten, ca. 30 cm starken Betonschalen. An beiden Seiten dieser Sohlschale schließen sich ca. 1 m breite Trockenpflaster-Streifen an, auf denen sich im Laufe der Zeit Sedimente abgelagert haben.

Im Einzelnen sind zur Erreichung der wasserwirtschaftlichen und wasserbaulichen Ziele folgende Maßnahmen unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten vorgesehen:

  • Herstellung und Verbesserung der Hochwassersicherheit
  • Naturnahe, leitbildkonforme Gewässerstrukturen im
  • Gewässer gemäß dem Ziel der EG-WRRL innerhalb eines bestimmten Zeitraumes einen guten ökologischen und chemischen Zustand der Südlichen Düssel zu erreichen.
  • Minimierung von Ufer- und Sohlsicherung
  • Auentypische Überflutungsdynamik unter Berücksichtigung des erforderlichen Hochwasserschutzes
  • Abflachen des Ufers und Aufweitung des Querprofils zur Schaffung einer amphibischen Uferzone
  • Wiederherstellung der Gewässerdurchgängigkeit (Biotopvernetzung)
  • Entfernung der Pappeln* und Entwicklung zu einer standortgerechten artenreichen Baum- und Strauchvegetation

Die Aufweitung des Gewässerprofils wird des Weiteren positive Auswirkungen im Hochwasserfall haben.

Die hier vorliegende Baumaßnahme bezieht sich auf den 1. Bauabschnitt. (Düsseldorf-Vennhausen und -Gerresheim)

Der hier beschriebene I. Bauabschnitt des naturnahen Umbaus des Gewässers erstreckt sich über eine Länge von ca. 700 m und wird im Norden durch das Spaltwerk sowie im Süden durch den Sandträger Weg begrenzt.

Der vorhandene, eher geradlinige und grabenartige Verlauf der Südlichen Düssel in den Ortsteilen Gerresheim und Vennhausen wird zur Verbesserung der gewässerökologischen Eigenschaften und des Hochwasserschutzes umgestaltet

Projektsteckbrief

  • Bauherr:
    Stadtentwässerung Düsseldorf
    Fon: +49 211 890
  • Bausumme: 2.475.000 Euro
  • Bauzeit: Mai 2019 bis August 2020
  • Ort: Düsseldorf
  • Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Wann lernen wir uns kennen?

Jetzt Kontakt aufnehmen