Sorpetalsperre

Langscheid, Nordrhein-Westfalen

Gegenstand der vorliegenden Baumaßnahme ist die Sanierung des Gewässers "Sorpe" unterhalb des Staudammes. Die vorhandene unbewehrte Betonsohle ist auf einer Länge von rund 306 m zwischen dem Tosbecken und dem Pegel Langscheid stark beschädigt. Sie soll abgebrochen und komplett durch eine neue unbewehrte Betonsohle ersetzt werde.

Projektbeschreibung

Die Baustelle befindet sich in der Nähe der Betriebsstelle des Ruhrverbands an der Sorpetalsperre. Sie ist von der Autobahn A46, Ausfahrt 64-Hüsten, über die Bundestrasse B 229 Richtung Sundern zu erreichen. Das Talsperrenbetriebsgebäude befindet sich im Ortsteil Langscheid auf der linken Seite oberhalb des Hauptdammes.

Projektsteckbrief

  • Bauherr:
    Ruhrverband
    Fon: +49 2331 918700
  • Bausumme: 138.000 Euro
  • Bauzeit: Juli 2016 bis November 2016
  • Ort: Langscheid
  • Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Wann lernen wir uns kennen?

Jetzt Kontakt aufnehmen