Rüschebrinkgraben

Dortmund-Scharnhorst, Nordrhein-Westfalen

Projektbeschreibung

Beschreibung:

  • Rückbau der Betonsohlschalen und sonstigen Betonbefestigungen
  • Umprofilierung der Böschungen des Gewässers durch Auf- und Abtrag, rd. 20.000 m³ Abtrag
  • Anheben der Gewässersohle um bis zu 40 cm und Herstellen eines Niedrig-wasserabflussprofils mit Ersatzaue auf einer Länge von rd. 1.300 m (Rüschebrinkgraben), 2100 m (Körne) und 30 m (Unteren Kirchderner Grabens)
  • Herstellung einer Sohlenrampe im Rüschebrinkgraben, sowie dreier Sohlengleiten in der Körne
  • Sicherung einer Einleitung aus einer Druckleitung am Rüschebrinkgraben mittels Steinschüttung und geschotterter Rampe in der Böschung
  • Rückbau jeweils eines Trennwehres, insgesamt zwei, inklusive Rückbau Stahlbetonbauwerk und Bruchsteinmauerwerk am Rüschebrinkgraben und der Körne, sowie Umbau der bestehenden zwei  Einleitungen DN 1.200
  • Herstellung eines Querbauwerks, Stauwand, in Stahlbetonbauweise in der Körne

Projektsteckbrief

  • Bauherr:
    Lippeverband
    Fon: +49 201 1040
  • Bausumme: 3.475.000 Euro
  • Bauzeit: September 2017 bis August 2019
  • Ort: Dortmund-Scharnhorst
  • Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Wann lernen wir uns kennen?

Jetzt Kontakt aufnehmen