Pulverbach 2011

Steinagen, Nordrhein-Westfalen

Diese Baumaßnahme umfasst die Leistungen zur Herstellung von Retentionsräumen in Form von naturnah gestalteten Erdbecken sowie den Bau von zwei Drosselbauwerken im Bereich des Pulverbaches in der Gemeinde Steihagen.

Projektbeschreibung

  • Herstellung von Rententionsräumen im Bereich des Pulverbaches
  • Gewässerbau

Durch die Umsetzung der Baumaßnahme werden Rückhalteflächen geschaffen, die bei Starkregenereignissen als Überschwemmungsflächen für das Gewässer dienen. Durch diese Wiederherstellung der natürlichen Gewässeraue sollen zukünftig Überflutungen der Anliegergrundstücke im Bereich des offenen Gewässerverlaufes vor der Verrohrung "Am Pulverbach", wie sie in der Vergangenheit aufgetreten sind, verhindert werden.

Die Baumaßnahme erstreckt sich über einen ca. 150m langen Gewässerabschnitt des Pulverbaches im Bereich zwischen dem Baugebiet Niederwahrenbrock im Norden und den bebauten Grundstücken auf der Nordseite der Straße Schulweg sowie der Grundschule Steinhagen im Süden. Die Planung sieht die Herstellung von zwei Retentionsflächen vor, die durch einen vorhandenen Fuß-/Radweg, der das o.g. Baugebiet mit der Pestalozzistraße bzw. der Grundschule verbindet, räumlich voneinander getrennt werden.

Auf beiden Flächen, die sich größtenteils südlich des Gewässerverlaufes befinden, ist durch Abtrag des anstehenden Bodens die Bereitstellung eines Rückhaltevolumens von je ca. 1250m3 vorgesehen.

Projektsteckbrief

  • Bauherr:
    Gemeindeverwaltung Steinhagen, Bauamt
    Fon: +49 5204 997 0
  • Bausumme: 140.000 Euro
  • Bauzeit: Januar 2011 bis Dezember 2011
  • Ort: Steinagen
  • Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Wann lernen wir uns kennen?

Jetzt Kontakt aufnehmen