BUGA Schiffsanlegestelle

Heilbronn, Baden-Württemberg

Im Jahr 2019 wird die Bundesgartenschau (BUGA) in Heilbronn stattfinden. Der Kernbereich der Gartenschau wird eine Größe von ca. 40 Hektar haben und die Bereiche Neckarpark, Fruchtschuppenareal und Teile des Technologieparks Wohlgelegen umfassen. Neben der gärtnerischen Leistungsschau sollen der dauerhaft vorgesehene Stadtwandel und die Lebensqualität im neuen Stadtquartier Neckarbogen präsentiert werden.

Projektbeschreibung

Auf einer innerstädtischen Brachfläche, dem sogenannten Fruchtschuppenareal, soll das neue Stadtquartier Neckarbogen entstehen. Das Stadtquartier soll nach der BUGA langfristig ca. 3.500 Menschen das Wohnen und ca. 1.500 Menschen das Arbeiten am Wasser ermöglichen.

Beschreibung der Massnahme - Leistungsumfang

Die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH plant für den Zeitraum der Veranstaltung der Bundesgartenschau 2019 für einen Shuttlebetrieb auf dem Alt- Neckar zwischen km 111,5 und 113,0 drei Schiffsanlegestellen und zwei Liegestellen für die MS Experimenta (Wissenschaftsschiff) und die Fährbühne zu errichten. Die nördlichste Anlegestelle liegt bei Alt -Neckar-km 111,7, linkes Ufer, die südlichste Anlegestelle bei Alt -Neckar-km 112,85 rechtes Ufer, dazwischen sollen drei weitere Anlegestelle an exponierter Stelle auf der linken Alt-Neckarseite errichtet.

Projektsteckbrief

  • Bauherr:
    BUGA Heilbronn 2019 GmbH
    Fon: +49 7131 27140
  • Bausumme: 1.015.000 Euro
  • Bauzeit: Dezember 2018 bis März 2019
  • Ort: Heilbronn
  • Bundesland: Baden-Württemberg

Wann lernen wir uns kennen?

Jetzt Kontakt aufnehmen