Andeslbach HWS Los2

Krauchenwies, Baden-Württemberg

Das Durchlassbauwerk Andelsbach dient der Abflussdrosselung und der Hochwasserentlastung im Überlastfall. Das Bauwerk besteht aus 4 Öffnungen: Grundablass (nicht regulierbar) 3,0 x 0,8 m: Hier erfolgt der komplette Durchfluss bei niedrigen und mittleren Abflussverhältnissen. Im Regelbetrieb wird hier auch bei Annäherung an das Stauziel der gesamte Drosselabfluss abgewickelt. Nebenauslass 1 und 2, diese Nebenauslässe dienen der Abflusssteuerung, da hier abhängig vom Hochwasserstand der Abflussquerschnitt gesteuert freigegeben werden kann. Weiterhin dienen die Nebenauslässe der amphibisch-terrestrischen Durchgängigkeit. Hochwasserentlastung: Mittig über dem Grundablass ist die Hochwasserentlastung angeordnet. Die Öffnung ist im Normalbetrieb über einer Wehrklappe geschlossen. Bei Überschreitung des Stauziels erhält ein Schwimmer in der Schwimmerkammer Auftrieb, so dass zusammen mit dem Wasserdruck auf die Wehrklappe der Öffnungsquerschnitt freigegeben wird. Das Durchlassbauwerk wird mit einem Rad- und Fußwegdurchlass kombiniert.

Projektsteckbrief

Wann lernen wir uns kennen?

Jetzt Kontakt aufnehmen