Am Parallelhafen

Duisburg- Neuenkamp, Nordrhein-Westfalen

Deichsanierung „Am Parallelhafen“ in Duisburg-Neuenkamp 3. BA Der Zustand der Hochwasserschutzanlage am Duisburger Parallelhafen entspricht nicht mehr den gültigen Sicherheitsanforderungen. Die Duisburger Hafen AG plant daher die Sanierung des ca. 720 m langen 3. Bauabschnittes im Bereich der Straße „Am Parallelhafen". Die Gesamtmaßnahme zur Sanierung der Hochwasserschutzanlagen im Zuständigkeitsbereich der Duisburger Hafen AG erstreckt sich über drei Bauabschnitte. Gegenstand dieser Baumaßnahme ist der dritte Bauabschnitt. Er beginnt westlich des zweiten Sanierungsabschnittes der die Essenberger Straße mit dem Deich verbindet. Der Sanierungsabschnitt verläuft weiter Richtung Westen und endet hinter der Firma Oiltanking Deutschland GmbH.

Projektbeschreibung

Der Deich zwischen Station 0+580 und 0+980 wird mittels Spundwand saniert und die Linienführung der bestehenden Hochwasserschutzanlage bleibt erhalten. Der Deichkörper wird teilweise abgetragen und neu profiliert.
Der alte Deich wird um ca. 1,3 m auf das Niveau des Bemessungshochwassers abgetragen.
Ab Station 0+980 wird der Deich in Erdbauweise saniert. Der vorhandene, im Querschnitt überbreite Deich wird teilweise abgetragen und das Material, soweit wie möglich, beim Aufbau der neuen Hochwasserschutzanlage verwendet.  Die Kronenhöhe des sanierten Deichs wird entsprechend der Wasserspiegellage BHQ2004 zuzüglich 1 m Freibord hergestellt. Auf der Wasserseite werden als dichtende Elemente eine 1 m mächtige Dichtschürze aus stark verdichtetem Lehm und ein 1,80 m tiefer Fußsporn eingebaut.

Projektsteckbrief

Wann lernen wir uns kennen?

Jetzt Kontakt aufnehmen